Posted on Schreib einen Kommentar

Kultur ist kein Kostüm!

Fasching naht!
Und damit, wie in jedem Jahr, die quälende Verwechselung von Kultur und Kostüm. Im letzten Jahr große Wellen geschlagen hat das Verbot einer Kita, Kostüme zu tragen, die einen rassistischen Hintergrund haben. Aber warum eigentlich? Ist es so schwierig, die Kulturen anderer Völker zu respektieren?


Gern würden wir hier ausführlich darüber berichten, warum es bei uns keine Kostüme, Bücher oder Spiele mit Referenz zu den First Nations gibt (mit Ausnahme natürlich von Büchern geschrieben VON den jeweils Betroffenen) und werden dies sicherlich zu gegebener Zeit auch noch tun. Allerdings haben andere schon längst sehr gute und umfassende Berichte vor uns geschrieben. Auf einen davon möchten wir heute verweisen, auch wenn dieser schon 2 Jahre alt ist. Für alle, die immer noch Bauchschmerzen haben, nicht wissen „was sie sonst sagen sollen“ oder Hintergründe in verständlicher Form suchen, hier ist eine Zusammenstellung, die wir empfehlen können:
https://buuu.ch/allge…/warum-wir-keine-indianerbucher-lesen/
Mit dabei sogar Empfehlungen zu Kinder-Büchern indigener Völker.
Und bitte, bitte, #respectculture on Carneval!

Posted on Schreib einen Kommentar

Barrierefrei spielen?

Das ist nicht für alle selbstverständlich. Besonders, wenn Kinder mehr sehen als ihre Eltern, müssen manche Dinge einfach angepasst werden, damit sie funktionieren. Dass sie trotzdem Spaß machen können, zeigt diese Mutter:

http://www.taz.de/Kolumne-Blind-mit-Kind/!5578062/

In unseren Klix-Books wollen wir Szenen wie dieser einen Platz geben, wollen – in Zukunft – unsere Bücher auch fühlbar machen, damit Eltern, die nichts sehen, trotzdem vorlesen können oder Kinder, die nichts sehen, trotzdem Spaß am Puzzlen bekommen. Schon jetzt stellen wir unsere Kids Diversity Boxen zusammen, die u.a. Spiele enthalten, die mit blinden, sehenden und ebenfalls gehörlosen Kindern gemeinsam gespielt werden können wie Memory zum Fühlen. Für ein barrierefreies Spielen und gemeinsame Erfahrungen über die Sinnesgrenzen hinweg!

Posted on Schreib einen Kommentar

Must monsters always be male?

Males are more typically embodied as powerful, wild and potentially dangerous beasts such as dragons, bears and tigers, while females tended to anthropomorphise smaller and more vulnerable creatures such as birds, cats and insects. Such a narrative brings the children into a perspective that women are weak and hence need male protection. Research elaborates that among humanised creatures in media and literature a creature’s sex is 73% more likely to be male than female.
https://www.theguardian.com/…/childrens-books-sexism-monste…

With KuLKids, we aim to change this narrative by enabling all-inclusive society in which every kid is reflected with their diversities.